DLRG Ortsgruppe Bersenbrück e. V.

Start

Aktuelles

Ausbildung

Presse

Einsatz

Über uns

Verwaltung

Fotos

Angebote
Presse...
 
DLRG Bersenbrück weiter erfolgreich
 
 
Bezirksmeisterschaften Dissen 2011
 
 
50 Jahre DLRG Bersenbrück
 
 
Trauer um Bernd Jansen
 
 
neue Jugendschwimmpassinhaber
 
 
Wasserballturnier 2009
 
 
Bezirksmeisterschaften 2009
 
 
DLRG mit dabei am Jugendgesundheitstag
 
 
DLRG Rettungsschwimmabzeichen übergeben
 
 
DLRG passte Satzung an
 
 
Vorbereitung in Bersenbrück für Landesmeisterschaften 2008
 
 
Bezirksmeisterschaften 2008
 
 
26. DLRG Hobbywasserballturnier 2007
 
 
Jugendring Osnabrücker Land honoriert Initiativgruppen
 
 
Bezirksjugendtreffen 2007
 
 
Bezirksmeisterschaften 2007
 
 
Jahreshauptversammlung 2007
 
 
Rettungsvergleichswettkampf in Damme
 
 
Bezirksjugendversammlung 2007 in Bersenbrück
 
 
DLRG Heim idealer Lehrscheinausbildungsort
 
 
25. Hobbywasserballturnier in 2006
 
 
Kick-off-Wochenende
 
 
Jahreshauptversammlung 2006
 
 
DLRG erfolgreich bei Bezirksmeisterschaften
 
 
rund ums DLRG-Heim im Jahre 2005
 
 
Hobbywasserballturnier 2005
 
 
Jahreshauptversammlung 2005
 

| Presse > Jahreshauptversammlung 2007 Sitemap
 
      
Vorstand von Jugend und Stammverband verschlankt

Kursleiter und Ausbilder weiter dringend gesucht

DLRG  Vorstände mit vakanten Positionen 

 

Ganz im Zeichen von Neuwahlen stand die Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Bersenbrück. Vor der Versammlung des Stammverbandes hatte der Ortjugendrat getagt. Dort wurde Stefan Müller als neuer Jugendvorsitzender und Florian Fels als neuer Verantwortlicher für das Ressort Wirtschaft und Finanzen gewählt. Unterstützung erhalten die beiden in der künftigen Jugendarbeit von weiteren freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich jedoch nicht an einen festen Vorstandsposten binden lassen wollten.

 

Bezirksjugendvorsitzender Torsten Schindler (1.v.li.) war eigens für die Jugendversammlung angereist, um Stefan Müller (2.v.re.) und Florian Fels (2.v.li.) zur Wahl zu gratulieren.

 

 

 

Personalprobleme in der Besetzung von Vorstandsämtern gab es auch bei den Neuwahlen des Stammverbandes zu verzeichnen. Auf sechs Personen hat sich der Vorstand nunmehr reduziert, die nun zusätzlich die Aufgaben von bislang fünf ehemaligen Mandatsträgern übernehmen müssen. Nach den Wahlen setzt sich der wiedergewählte Vorstand wie folgt zusammen: Dr. Wilfried Markus (1.Vorsitzender), Willi Nieporte (2.Vorsitzender), Johannes Hellwig (Schatzmeister), Reinhard Rehkamp (Referent für Öffentlichkeitsarbeit), Michael Goda (Arzt) und Bernhard Albers (Beisitzer).

Zuvor hatte Dr. Wilfried Markus in seinem Vorstandsbericht auf ein arbeitsreiches Jahr zurückgeblickt. Insgesamt hätten 38 Personen die Bedingungen für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen (15 x Bronze, 8 x Silber und 15 x Gold) erfüllt. Angestiegen sei mit 42 Prüfungen die Anzahl für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (38 x Bronze, 5 x Silber, 1x Gold-Wiederholung). In diesem Zusammenhang seien auch mehrere Grundkurse in der Erste-Hilfe Ausbildung durchgeführt worden. Einen regen Zulauf gäbe es nach wie vor in den Aufbaukursen im Alfhausener Hallenbad. Sowohl hierfür als auch für Anfängerschwimmkurse würden noch weitere Ausbilder gesucht. Über mangelnde Besucherzahlen kann die bestehende Wassergymnastik in Alfhausen, jeweils montags um 19.30 Uhr und freitags um 9 Uhr,  nicht klagen. Daher ist hier vor kurzem eine weitere Gymnastikstunde freitags um 10 Uhr eingeführt worden.

Da der Schulungsraum im Untergeschoss bei zahlreichen Veranstaltungen durch die DLRG und auch anderen Vereine schon öfters mal zu klein ist, ist eine Erweiterung geplant. Wilfried Markus teilte der Versammlung weiter mit, dass die Ortsgruppe einen Antrag auf Mitgliedschaft beim Landessportbund stellen wird. Wenn die derzeitigen Lehrscheininhaber dann als Übungsleiter beim Landessportbund umgemeldet sind, besteht die Möglichkeit Übungsleitergelder zu erhalten. Auch für andere jugendpflegerische Maßnahmen könnten dann Zuschüsse beantragt werden. Schatzmeister Johannes Hellwig berichtete in diesem Zusammenhang, dass für jedes zahlende Mitglied, egal ob Jugendlicher oder Erwachsener, zurzeit 13,10 € pro Mitglied an übergeordnete Verbände abzuführen sind. Daher sei nach sieben Jahren leider eine gemäßigte und moderate Beitragserhöhung für die Zeit ab 01.01.2008 erforderlich, damit die finanzielle Unabhängigkeit des Vereins sichergestellt bleibt. Ergänzend teilte Johannes Hellwig mit, dass der Verein finanziell unter anderem nur deswegen überlebt, weil Trainer, Ausbilder und Kursleiter auf Kostenerstattungen verzichten und voll ehrenamtliches Engagement zeigen. Dem Antrag auf eine Beitragserhöhung schloss sich die Versammlung einstimmig an.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden für 10 Jahre DLRG Mitgliedschaft Katharina Markus und Florian Fels geehrt. Die Ehrung nahm Schatzmeister Johannes Hellwig (rechts) vor.

 

 

 

 

Eine Ehrenurkunde und Ehrennadel erhielt für 25 Jahre DLRG Mitgliedschaft von Dr. Wilfried Markus der ehemalige langjährige Jugendvorsitzende Matthias Vossbrink (2.v.li.). Als nächste DLRG Veranstaltung steht zunächst der traditionelle Kohlgang mit anschließendem Grünkohlessen am Freitag, 2. März, an. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr das Freibad. Anmeldungen werden bei Wilfried Markus, Telefon 05439/2175, erbeten.

Und hier noch einige Impressionen von der diesjährigen Jahreshauptversammlung, bei der es auch wieder einen von Ruth Markus(links) vorbereiteten französischen Imbiss nebst Freigetränken gab, der den Teilnehmern von Michael Goda (rechts) in gewohnter Form serviert wurde.

 

 

 

 

 


 
 
Malerfachbetrieb Willy Schulte
Button-Beispiel zur Website der Bezirksjugend
Haseboot - Verleih- und Servicegesellschaft der DLRG Bersenbrück mbH

©  DLRG Ortsgruppe Bersenbrück e. V.  –  Impressum